Das Serviceportal des BVGD

Ein Service des BVGD

BVGD - Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e. V.

zurück zur Übersicht

Copyright Fotos: Danielle Wiesner-von den Driesch

Natur- und Landschaftsführer Siebengebirge/Rhein-Sieg e.V.

"Mythos Drachenfels" Herrliche Aussichten und phantastische Eindrücke im Siebengebirge

So. 13.06.2021 10:00 bis Di. 30.11.2021 12:30 | Individuelle Terminvereinbarung für Gruppen, Familien, Freundeskreise, Teams ...

Königswinter Bahnhof (Ausgang kostenloser Parkplatz auf der Rückseite/Bergseite des Bahnhofs)

Preis pro Führung: 90,00 € ‐ Maximale Teilnehmer: 10

Gästeführer: Danielle Wiesner-von den Driesch

info@bonn-und-siebengebirge-entdecken.de

Der Drachenfels, mit 321 m Höhe gehört er zu den "Großen Sieben" des Siebengebirges (tatsächlich hat es fast 50 Gipfel + Kuppen), ist ein echter Sehnsuchtsort: Lord Byron, Dichter/Vertreter der englischen Romantik, begründete einst die Begeisterung für das romantische Rheintal. Wegen der Mischung aus Natur und Kultur zieht diese Region auch heute viele Menschen in ihren Bann.

Diese sommerliche Tour bietet Jung und Alt unvergleichliche Eindrücke: Am Fuße des Drachenfels findet sich die Talstation der ältesten Zahnradbahn Deutschlands, die Drachenfelsbahn. Einstmals dampfbetrieben, überwinden heute moderne Triebwagen einen Höhenunterschied von 220 m mit Steigungen von bis zu 20 % in kurzer Zeit. Das eindrucksvolle Schloss Drachenburg (erbaut 1882-1884) ist die jüngste der Burgen und Schlösser am Mittelrhein, die Innenausstattung mit seiner Wohnkultur des ausgehenden 19. Jahrhunderts außergewöhnlich prachtvoll. Der wunderschön angelegte Landschaftspark lädt zum Verweilen ein. Ganz besondere Erlebnisse sind das alljährliche „Schlossleuchten“ und die Adventsmärkte auf dem Gelände. Die Nibelungenhalle (ein 1913 fertiggestellter Kuppelbau mit großformatigen Wandgemälden, die Wagners 'Ring des Nibelungen' nacherzählen) beeindruckt mit einer 40 Meter langen Drachenhöhle mit kleinem Reptilienzoo, an deren Ende ein 13 m langer Steindrache wartet. Nicht zuletzt die sagenumwobene Figur Siegfried, der einst die Burg und die Bewohner der Stadt vom bösen, jungfrauenverspeisenden Drachen befreite … Schließlich sind es die überwältigenden Aussichten von der so genannten "Siegfriedkanzel" und der Burgruine (deren Anfänge im 12. Jh. liegen), die diesen kurzweiligen Ausflug zu einem echten Highlight machen!

Wir wandern gemütlich durch das traumhaft schöne Nachtigallental bis zur Burgruine (bitte an geeignetes Schuhwerk denken!). Wer mag, fährt mit der Drachenfelsbahn zurück ins Tal oder besucht noch Schloss Drachenburg und/oder die Nibelungenhalle. Gerne helfe ich bei der Planung.

Zum Profil dieser Gästeführerin

Weitere Veranstaltungen

Sa. 27.03.2021 - Di. 30.11.2021

"Auf den Spuren der Zisterzienser im Siebengebirge unterwegs"

Sa. 17.04.2021 - Di. 30.11.2021

"Beethovenwanderweg" im Naturpark Siebengebirge

Sa. 10.04.2021 - Di. 30.11.2021

"Der junge Ludwig in Bonn" Auf Beethovens Spuren in der Bonner Innenstadt unterwegs

Do. 01.04.2021 - Di. 30.11.2021

"Politisches Bonn" Informativer Rundgang im Bundesviertel auf dem "Weg der Demokratie"