Das Serviceportal des BVGD

Ein Service des BVGD

BVGD - Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e. V.

zurück zur Übersicht

Copyright Fotos: Cornelia Kenklies

Hamburger Gästeführer Verein e.V.

Auf der Flucht vor Zwangsheirat - Gertrud im Advent

Cosmaekirche Stade, Nordeingang (Cosmae-Kirchhof)

Gästeführer: Cornelia Kenklies

cornelia@kenklies.de

Am Martinstag verschwindet die Heilige Gertrud mit ihren Begleiterinnen und den Aposteln langsam in ihrem Schrein. Dafür erscheinen allmählich die Malereien auf den Außenflügeln, die sich wie ein wohl gehütetes Geheimnis die meiste Zeit des Jahres hinter den geöffneten Flügeln verbergen. Die Gemälde erzählen die abenteuerliche Lebensgeschichte der Heiligen Schutzpatronin der Kranken, Reisenden und Pilger.
Die Wandlung des Gertrudenschreines ist feierlicher Auftakt für eine Reihe von Kurzführungen in der Cosmae-Kirche. In fünf Etappen stellt Kirchenführerin Cornelia Kenklies den Gertrudenschrein vor. Zunächst geht es auf Entdeckungsreise zu seiner Entstehung und einem spektakulären Diebstahl. Dann werden nach und nach die einzelnen Gemälde und Lebensstationen der Heiligen Gertrud unter die Lupe genommen - hier steckt der Teufel im Detail.
Der Gertrudenschrein ist der kostbarste Kirchenschatz der Hansestadt Stade und entstand wohl um 1500 in einer Hamburger Werkstatt. Anders als früher ist der Schrein heute stets geöffnet und wird nur zu kirchlichen Fastenzeiten geschlossen. Was es dabei mit dem Heiligen Martin auf sich hat, das erfahren die Kirchenbesucher*innen am Martinstag.
Die Kurzführungen dauern 30-45 Minuten, beinhalten ein heißes Getränk und schließen mit einem Abendsegen. Zu allen Veranstaltungen werden die Gäste gebeten, sich sehr warm anzuziehen, denn aus Energiespargründen ist die Kirche ungeheizt.
Die Teilnahme ist frei. Spenden zum Erhalt der Kirche sind willkommen.

Zum Profil dieser Gästeführerin

Weitere Veranstaltungen

Fr. 06.12.2024

Orgelexkursion "Advent in Kehdingen"

Fachwerk - Vom Wald zur Wand

Märchenhafte Lesung im Altländer Haus

Sie lebten mitten unter uns - Stolpersteinführung